Gingen/Fils


  
 Info:

Hans-Peter Fleischer
Rösgasse 25
73312 Geislingen-Eybach
Tel: 07331 / 442864
e-mail:michaelflei@web.de



Die Volkstanzgruppe Gingen/Fils wurde 1987 gegründet. Sie besteht zur Zeit aus 8 Paaren zwischen 20 und 60 Jahren.

Nach Aufschreibungen aus den Inventur- und Teilungsakten der Gemeinde Gingen/Fils wurde für die Volkstanzgruppe 1991 die bäuerliche Sonntagstracht um 1780 nachrekonstruiert und angeschafft. 1992 komplettierte man die Volkstanzgruppe durch die Gründung der "Gingener Volkstanzmusik". Fünf Musikanten begleiten seither auf volkstanzmusiktypischen Instrumenten (Akkordeon, Flöte, Klarinette, Drehleier und Kontrabaß) die Gruppe bei ihren Auftritten.
Aber auch Soloauftritte mit überwiegend schwäbisch - allemanischen Musikstücken gehören zum Repertoire der Gingener Volkstanzmusik.

Mit ca. 12 - 15 Auftritten im Jahr, die sowohl im In- und Ausland, bei nationalen und internationalen Volkstanztreffen, sowie bei Albvereinsveranstaltungen, wie z.B. der alljährlichen Hauptversammlung stattfinden, ist die Volkstanzgruppe auch bei den kulturellen Veranstaltungen der Gemeinde Gingen nicht mehr wegzudenken. So wurde neben dem Familienabend der Albvereinsortsgruppe auch die von dieser ins Leben gerufene, mit Bändertanz und offenem Volkstanzen umrahmte Maibaumaufstellung am ersten Mai zu einer beliebten Tradition. Seit 1992 bestehen auch enge Kontakte zu einer belgischen Volkstanzgruppe, die bei einem Gegenbesuch in Gingen mit ihren Auftritten zum Gelingen verschiedener Veranstaltungen beigetragen hat.

 

Kinder- und Jugendvolkstanzgruppe
Die Kindervolkstanzgruppe wurde im Januar 1987 mit der Erwachsenenvolkstanzgruppe gegründet. Zunächst tanzte Jung und Alt gemeinsam. Am 1. Mai 1988 trat dann die Kindergruppe das erste mal alleine auf und wurde danach als eigenständige Gruppe weitergeführt. Mit zunehmendem Alter der Kinder wurde daraus die Kinder- und Jugendvolkstanzgruppe. Es sind zur Zeit 15 aktive Tänzerinnen und Tänzer im Alter zwischen 6 und 17 Jahren.

Beschreibung der Tracht:
Die Leiter tragen die Sonntagstracht, wie sie um 1780 in Gingen getragen wurde. Die Kinder bzw. Jugendlichen tragen die Arbeitstracht aus der gleichen Zeit.
Die Mädchen haben weiße Strümpfe und einen blauen Rock mit weißem Druck, weiße Blusen und ein Schultertuch. Dazu tragen sie einen weißen Schurz, den die Jugend trug, wenn sie ausging. Zur Arbeit hatte man einen bunten Schurz an.
Die Jungen tragen das Blauhemd, ein rotes Halstuch und schwarze Hosen.

Im Herbst 1993 wurde für diese Gruppe eine Volksmusik mit dem Namen "Allemande" ins Leben gerufen. Diese Gruppe besteht zur Zeit aus 6 Musikern mit folgenden Instrumenten: Geige, Akkordeon, Flöte und Hackbrett. Sie begleiten die Kinder zum Tanz. Diese Musikgruppe hat in unserer Gemeinde aber auch schon so manchen Abend ohne die Tänzer musikalisch umrahmt.
Die Gruppe trat schon bei Veranstaltungen der Ortsgruppe und der Gemeinde sowie bei Veranstaltungen anderer Vereine und Organisationen auf.

<zurück>