Sontheim


  
 Info:

Horst Bongscho
Im Brunnengässle 9
72535 Heroldstatt
Tel: 07389 / 15 48




Die anfänglich sehr gute Entwicklung der im Jahre 1962 gegründeten Jugendgruppe flachte mit den Jahren ab, bis sie 1978 fast zum Stillstand kam.
Im Jahre 1978 wurde unter neuer Leitung eine neue Ära in der Jugendarbeit eingeleitet. Zu der bis dahin noch bestehenden Jugendtanzgruppe wurden noch eine Kinder- und Schülergruppe gegründet.

Aktiv beteiligten sich die Gruppen am Vereins- und Gemeindeleben (Lichtmeß, Festival, Erntedank, Seniorenweihnachtsfeier, DanzSchul, Lehrgänge, Schwäbischer Danz, Danzfeschd, Gauversammlung im Schwäbischen Albverein). Die stärker werdenden Aktivitäten wurden auf die nähere Umgebung ausgedehnt.
Seit 1980 geht die Tanzgruppe auf Fahrt. Die erste führte ins Montafon, wo auch zum ersten Mal mit Akkordeon-Musikbegleitung vor größerem Publikum getanzt wurde. Dieser Fahrt folgten noch einige in deutschen Landen.

Durch die Jugendlichen wird fast vergessenes Brauchtum mit neuem Leben erfüllt. Ein Beispiel dafür ist das Funkenfeuer. Mit den Kindern aus dem Ort wurde ein fröhliches Ostereiersuchen mit Spiel und Spaß gemacht. Aktivitäten, wie Wandern, Gemarkungsputzete, Auftritte, Maibaumaufstellen gehörten fortan zu dem aktiven Vereinsleben. In der Adventszeit wird für die Senioren des Ortes ein Nachmittag mit Vorführungen, Kaffee und Kuchen veranstaltet.

1984, pünktlich zum Tag der Trachten auf der Landesgartenschau in Reutlingen, zeigte sich die Tanzgruppe in der originalen Tracht von der Alb.
Durch das Gewinnen von Volker Pflügner als Mitglied hatten wir den Einstieg zu einer Volkstanz-Musikgruppe. Durch seinen Einsatz bekam die Gruppe den musikalischen Rückhalt, der bewirkte, daß die Tanzgruppe weithin einen guten Ruf erlangte.
 

Noch im selben Jahr, also 1984, war die Reise zur "Volkskunstweek Sint Niklaas" in Belgien. Die dabei gemachten positiven und schönen Erfahrungen gaben den Ausschlag für ein verstärktes Engagement in internationale Begegnungen. Reisen nach England, Schweden, Ungarn und wieder nach Belgien schlossen sich an.
Es wurde aber nicht nur gereist, sondern auch nach Heroldstatt eingeladen. So konnten schon Gäste aus Schweden, Belgien, Ungarn, Jugoslawien, Rußland, Deutschland hier begrüßt werden. Selbst aus dem fernen Japan und aus Südafrika weilten Gäste bei uns. Bei all diesen Begegnungen durften wir erfahren, daß der Tanz eine internationale Sprache ist, für die man keine Dolmetscher braucht

Der absolute Höhepunkt in der bisherigen Gruppengeschichte war das im Jahre 1995 durchgeführte Folklore-Festival. Drei Gruppen aus Ungarn, Griechenland und Belgien, insgesamt ca. 100 Teilnehmer, waren fünf Tage zu Gast in Heroldstatt. Es wurde aber nicht nur vorgeführt, sondern die Begegnung im Tanz, das Miteinander-Tanzen zählte zu den schönsten Momenten des Festivals.

Dabei war auch von Vorteil, daß die Volkstanzmusik um Volker Pflügner "Katz & Co." inzwischen zu den Mitgliedern der Volkstanzgruppe zählt. Die Volkstanzgruppe kann sowohl bei geselligen Veranstaltungen als auch bei Vorführungen auf die Musik von "Katz & Co." tanzen.
Zur Zeit hat die Volkstanzgruppe 28 aktive Mitglieder.

"Tanzen wir in tausend Weisen, frei - sei unsre Kunst geheißen, fröhlich - unsre Wissenschaft!" Friedrich Nietzsche

<zurück>